This site uses cookies and other tracking technologies to make possible your usage of the website, assist with navigation and your ability to provide feedback, analyse your use of our products and services, assist with our promotional and marketing efforts, and provide better user experience.

By using the website, you agree to our Datenschutzerklärung

Accept and continue

Report a bug

Cancel
939 26
Content Marketing Lesezeit 13 Minuten 22 May 2019

8 Gründe, wieso dein Unternehmen Social Media nutzen muss!

Wie du Bilder für mobile Webseiten optimierst

Anne Häusler
Content Marketing und Social Media Expertin, zeigt Online-Entrepreneurs und kleinen Unternehmen, wie sie ihre Wunschkunden im Netz erreichen
In diesem Blogpost stelle ich dir die 8 wichtigsten Gründe vor, wieso dein Unternehmen auf Social Media vertreten sein muß. Social Media ist eine riesige Chance deine Zielgruppe noch besser kennenzulernen, mehr Leads und Kunden zu generieren und die Konkurrenz hinter dir zu lassen.

Wieso du noch in diesem Jahr in Social Media investieren solltest

Lass uns direkt mit der wichtigsten Botschaft dieses Artikels einsteigen: dein Unternehmen muss auf Social Media vertreten sein! Punkt! Es ist egal, ob du einen kleinen Handwerksbetrieb oder einen internationalen Großkonzern führst, Social Media muss ein Teil deiner Marketing-Strategie sein. Daran führt 2019 kein Weg vorbei.

Soziale Netzwerke unterstützen dich dabei eine echte Beziehung zu deinen Kunden aufzubauen. Sie helfen dir deine Marke bekannter zu machen, Interessenten anzusprechen und neue Kunden zu gewinnen.

Heute nutzen mehr als drei Milliarden Menschen weltweit soziale Medien. Facebook, YouTube und Instagram sind kein Trend, sie sind längst ein elementarer Bestandteil unseres Lebens. Und werden das auch bleiben.
Grafik: Social Media Nutzung weltweit (Quelle: Hootsuite)
Grund #1

Positionierung als Experte in der Nische

Die sozialen Medien bieten viele Möglichkeiten, dich und dein Unternehmen als Experte zu positionieren:
Tipp #1: Beantworte die Fragen deiner Zielgruppe auf Quora
Uli Löser gibt hier nicht nur gute Tipps, wie man die eigene Seite bekannt machen kann. Sondern positioniert sich gleichzeitig auch als Marketing Experte.
Komprimierung durch Bildgröße
Tipp #2: Gründe eine Facebook Gruppe und tausche dich dort mit deinen Kunden aus. Die Facebookgruppe
Werde sichtbar als Coach von Mike Borchert hat inzwischen mehr als 12.000 Mitglieder aus seiner relevanten Zielgruppe: Coaches und Marketing Experten.
Ladezeitverringerung durch Komprimierung
Tipp #3: Poste kurze Videos, in denen du die häufigsten Fragen deiner Kunden beantwortest
Katharina Maier beantwortet in ihren Videos die häufigsten Fragen ihrer Kundinnen zu den Themen Mode und Stil und hat sich damit nicht nur eine große Fan-Base sondern auch ein erfolgreiches Online-Business aufgebaut.
Oder:

Veranstalte eine wöchentliche Fragen-Antworten-Session auf deiner Facebook Seite und lade deine Kunden dazu ein

Teile aktuelle News und Statistiken aus deiner Branche zusammen mit einer kurzen persönlichen Einschätzung über deine Social Media Kanäle

Andere Nutzer werden dir schon bald folgen, weil sie deine Tipps und Informationen schätzen. Sie werden deine Posts und Tweets teilen. Und sie werden Freund und Kollegen direkt an dich verweisen, wenn die Sprache auf dein Thema oder deine Produkte kommt.
GRUND #2

Besseres Verständnis und eine Ansprache der Zielgruppe

Noch nie waren wir so nah an den Kunden dran, Social Media sei Dank. Durch Instagram & Co erleben wir den Alltag unserer Kunden hautnah mit. Wir als Unternehmen haben so einen einmaligen Einblick in den Tagesablauf, die Gedankenwelt, die Probleme und Bedürfnisse der Zielgruppe.
Über Social Media erhältst du Antworten auf Fragen wie:
  • Welche Produkte kaufen meine Kunden und warum?
  • Welche Hobbies haben sie?
  • Welche Zeitschriften und Publikationen lesen sie?
  • Welche Posts teilen sie auf Social Media?
Je mehr du über deine Zielgruppe weißt, umso besser kannst du deine Produkte und Dienstleistungen auf ihre Bedürfnisse abstimmen. Und das Gleiche gilt für deine Marketing-Maßnahmen.

Gerade im Content Marketing ist es von Vorteil genau zu wissen, was die Kunden bewegt. Durch Social Media hast du sogar die Möglichkeit deine Kunden in diesen Prozess einzubinden, in dem du sie konkret fragst, was sie gerade beschäftigt und welche Fachinformationen sie sich von dir wünschen.

Diese Informationen sind die Basis für hilfreiche Blog Posts, Podcasts oder Videos, die genau auf die Fragen und Probleme deiner Wunschkunden abgestimmt sind.

Der Anwalt für Medienrecht, Christian Solmecke, weiß ganz genau was seine Kunden wissen wollen. Und beantwortet die wichtigsten Fragen deshalb regelmäßig auf dem youtube Kanal seiner Kanzlei.
Finn Hillebrandt von Blogmojo hat die Unsicherheit rund um die Datenschutzgrundverordnung verstanden und einen ausführlichen Blogpost über DSGVO-konforme WordPress Plugins geschrieben. Der Blogpost wurde mehr als 1000 Mal geteilt.

Das sorgt für mehr Traffic auf deiner Seite und damit indirekt für mehr Leads und mehr Umsatz.
 
GRUND #3

Generierung der neuen Kunden

Deine Kunden können sich über Social Media schnell und informell über dein Unternehmen und deine Produkte zu informieren, mit dir in Kontakt zu treten und bei Gefallen direkt kaufen.

Die Ansprache von Interessenten und neuen Kunden über Social Media ist so erfolgreich, dass es inzwischen bei Facebook und Instagram eigene Werbeformate nur für dieses Zweck gibt.

Renault Europe nutze Facebook Lead Ads beispielsweise erfolgreich bei der Einführung des Renault KADJAR. Kunden konnten über die Anzeige direkt eine Probefahrt bei einem Renault Händler in ihrer Nähe buchen.
Deine Social Media Kanäle sind ein wichtiger Teil deines Sales Funnels. Von der ersten Recherche bis zum endgültigen Kauf spielen sie eine wichtige Rolle im Kaufentscheidungsprozess der Kunden. Und das gilt sowohl für B2B als auch für B2C Unternehmen.
GRUND #4

Social Media ist die Voraussetzung für Influencer Marketing

Wenn Menschen in den sozialen Netzwerken über deine Marke sprechen, wenn sie sich über dein Produkt und Dienstleistung austauschen, steigert das deine Markenbekanntheit und die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens. Und das einen direkten Einfluss auf deine Sales Zahlen. Mund zu Mund Propaganda ist heute für 20 bis 50 Prozent der Kaufentscheidungen verantwortlich.

Durch gezieltes Influencer Marketing kannst du diesen Effekt verstärken. Online-Influencer sind Menschen, die auf einem oder mehreren Social Media Kanälen über eine besonders große Reichweite in einer bestimmten Nische verfügen und diese Reichweite gezielt auf deine Marke lenken können.

Influencer als Markenbotschafter können Marken viermal mehr Aufmerksamkeit verschaffen, als Celebrities. Und noch effektiver ist die Zusammenarbeit mit Micro-Influencern. Das sind Influencer mit einer kleineren, aber sehr treuen und themenaffinen Gefolgschaft auf Social Media.
Bekomme einen schnellen Überblick und spare deine Zeit

Möchtest du persönliche Serpstat-Demonstration, die Testversion oder erfolgreiche Use-Cases bekommen? Sende eine Demo-Anfrage und unser Support-Team kontaktiert dich ;)
GRUND #5

Autentische Präsentation

Viele Unternehmen werfen in ihren Marketing-Botschaften mit Superlativen nur so um sich. Kaum ein Produkt, das in seiner Nische nicht „führend" oder „einzigartig" ist. Diese Behauptungen entlocken Kunden häufig nur ein müdes Gähnen. Sie möchten Beweise dafür sehen, dass die Produkte das halten, was die Marken dahinter versprechen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Research Solutions.

Social Media ist ideal, um die Vorzüge deiner Produkte für deine Kunden erlebbar zu machen. Stelle die Menschen hinter deinen Produkten vor. Nimm deine Kunden über Social Media mit hinter die Kulissen und zeige ihnen die verschiedenen Schritte von der Idee bis deinem fertigen Angebot. Und lasse zufriedene Kunden in Videos oder Social Media Grafiken zu Wort kommen.

Eine glatte Marketing-Fasse wirkt auf die meisten Kunden heute eher abschreckend. Sie wollen Unternehmen zum Anfassen. Zeige auf Social Media die menschliche Seite deines Unternehmens. Und zeige deinen Kunden, dass deine Produkte und Dienstleistungen tatsächlich den Mehrwert bieten, den sie versprechen.
GRUND #6

SEO Boosting deiner Website

Die Suchprogramme von Google & Co wissen genau, welche Unternehmensseiten im Netz populär sind und welche Seiten ein Mauerblümchen Dasein fristen. SEO optimierte Blog Beiträge und liebevoll geschriebene Online Artikel, die genau auf die Fragen deiner Kunden eingehen, sind perfekte Voraussetzungen um in den Suchergebnissen einen der vorderen Plätze zu belegen.

Deine Blog-Posts klettern in den Suchergebnissen noch schneller nach oben, wenn sie auch in den sozialen Netzwerken gut ankommen. Unterstütze diesen Prozess und teile Evergreen Beiträge, also Blog Posts ohne Verfallsdatum, in regelmäßigen Abständen über die Social Media Kanäle deines Unternehmens.

Einmal pro Monate ist zum Beispiel ein guter Rhythmus. Das klingt nach viel Arbeit. Aber mit Automatisierungs-Tools wie Buffer oder Hootsuite planst du die Beiträge einmal und den Rest übernimmt dann Monat für Monat das Programm für dich.
GRUND #7

Kundenberatung

Die sozialen Netzwerke haben die Mauer zwischen Unternehmen und den Kunden eingerissen. Die Unternehmen sind näher an den Kunden dran, aber der Kunden ist auch nur einen Klick von deinem Unternehmen entfernt. Das hat deutliche Auswirkungen, vor allem auf den Kundenservice. Statt Stunden in der Warteschleife von irgendwelchen Call Centern zu verbringen, wenden sich die Kunden heute über Facebook oder Twitter direkt und vor aller Augen an die Unternehmen.

Diese neue Transparenz im Kundenservice ist eine große Herausforderung. Wer Beschwerden oder Kundenanfragen über Social Media nicht Ernst nimmt oder sogar ignoriert, muss mit Gegenwind rechnen. Bei einem akuten Problem kann sich sowas schnell zu einem regelrechten Shitstorm entwickeln.

Auf der anderen Seite ist es aber auch eine Chance. Wenn es dir gelingt die Probleme deiner Kunden über Social Media schnell und unbürokratisch zu lösen, zahlt das voll auf dein Markenimage ein. Hilfsbereit, innovativ, transparent...welches Unternehmen möchte sich nicht mit diesen Attributen schmücken?!

Das sind die Voraussetzungen, um mit deinem Kundenservice auf Social Media zu überzeugen:
1
Schaffe Workflows, um Kommentare, Anfragen und Beschwerden von Kunden zu erfassen und zu verfolgen.
2
Reagiere so schnell wie möglich auf Anfragen.
3
Sei freundlich und hilfsbereit. Immer!
4
Nimm Kritik an und gib dem Kunden das Gefühl, dass sein Anliegen Ernst genommen wird.
5
Entwickle ein Gefühl dafür, welche Probleme besser privat, also per Messenger oder sogar am Telefon geklärt werden.
GRUND #8

Konkurrenz

Deine Mitbewerber sind bereits Social unterwegs. Die sozialen Netzwerke wirken auf den ersten Blick ähnlich überfüllt, wie ein Freibad an einem heißen August Nachmittag. Lohnt sich da der Einstieg überhaupt noch?

Ja, unbedingt! Denn viele Unternehmen sind auf Social Media bisher nur halbherzig am Start.

Lassen wir mal große Marken wie Mercedes, Tchibo und dm außen vor. Diese Unternehmen sind mit großen Social Media Teams hervorragend aufgestellt und glänzen mit kreativen, kundenorientierten Kampagnen.

Das gleiche Engagement ist bei kleinen und mittelständische Unternehmen in Deutschland eher selten der Fall. Häufig werden hastig ein oder zwei Social Media Kanäle ins Leben gerufen. Weil man das eben so macht. Aber ohne eine durchdachte Social Media Strategie bleiben die Erfolge aus.

Fazit

Social Media ist keine Einbahnstraße. Wer Facebook, Twitter und Co nur nutzt um Pressemitteilungen und Produktnews zu verbreiten aber der direkten Kommunikation mit den Kunden aus dem Weg geht, hat den Sinn nicht verstanden und wird auch keine Resultate sehen. In dem Fall wird Social Media gerne als Zeitverschwendung und überhypte Trenderscheinung abgestempelt.

Weniger Aktionismus, mehr Planung, das gilt auch für Social Media:
Starte zunächst mit einem, maximal zwei Social Media Netzwerken.
Gib Social Media die gleiche Priorität wie deinen anderen Marketingkanälen. Social Media ist keine Praktikanten-Aufgabe.
Statte deinen Social Media-Verantwortlichen oder dein Social Media Team mit den entsprechenden Ressourcen und Befugnissen aus.
Gib dem Team Zeit. Es dauert, bis du ein Gefühl für die richtige Ansprache, die perfekten Inhalte und die ideale Frequenz deiner Posts gefunden hast.
Mache einen Plan, wie sich Social Media in die Gesamtmarketingstrategie einbinden lässt.
Auf Social Media aktiv zu werden, weil das jetzt alle so machen, ist die denkbar schlechteste Strategie. Gehe das Thema stattdessen strategisch an und du hast schnell einen entscheidenden Vorteil gegenüber allen Mitbewerbern, die das Thema „eben mal so" mitnehmen wollen.
Welche Erfahrungen hast du auf Social Media gemacht? Was funktioniert für dein Unternehmen besonders gut? Wir sind auf deinen Kommentar gespannt!

Erfahre, wie du Serpstat mit bestmöglicher Effizienz verwendest

Möchtest du persönliche Produktdemonstration, die Testversion oder erfolgreiche Use-Cases bekommen?

Sende eine Anfrage und unser Support-Team kontaktiert dich ;)

Die Beiträge der Gastautoren können nicht mit der Meinung der Serpstat-Redaktion übereinstimmen.

Rate the article on a five-point scale

The article has already been rated by 0 people on average out of 5
Hast du einen Fehler gefunden? Markiere diesen und betätige Ctrl + Enter, um es uns mitzuteilen

Teile den Artikel in sozialen Netzwerken :)

Einloggen Registrieren

Вы исчерпали лимит запросов.

Or email
Забыли пароль?
Or email
Back To Login

Don’t worry! Just fill in your email and we’ll send over your password.

Are you sure?

Awesome!

To complete your registration you need to enter your phone number

Back

We sent confirmation code to your phone number

Your phone Resend code queriesLeft

smthWentWrong

contactSupport
telegramVerification telegramBotLink
Choose the project to view data on it

Persönliche Produktdemonstration

Serpstat hilft dir, noch mehr Zeit zu sparen! Bitte fülle das Formular vollständig aus — du wirst schnellstmöglich von einem unserer Produktspezialisten kontaktiert.

Persönliche Demonstration umfasst den Testzeitraum des Services, umfangreiche Anleitungen und Webinare, individuelle Beratung von Serpstat-Experten. Wir machen alles, damit du mit Serpstat zurechtkommst.

Name

Email

Telefonnummer

Wir freuen uns auf deine Kommentare

Upgrade your plan

Export is not available for your account. Please upgrade to Plan A or higher to get access to the tool. Learn more.

Sign Up Free

Спасибо, мы с вами свяжемся в ближайшее время

Invite
Просмотр Редактирование

E-mail
Message
Optional
E-mail
Message
Optional

У вас закончились лимиты

Вы достигли лимита на количество созданных проектов и больше не можете создавать новые проекты. Увеличьте лимиты или удалите существующие проекты.

Я хочу больше лимитов